Kleinkredite

Kleinkredite

Von einem Kleinkredit spricht man bei einem Darlehen mit einer geringen Geldsumme im Bereich von 500 bis 3000 Euro, welche dann nach einer Vereinbarung in abgesprochenen Raten getilgt wird. Mit Laufzeiten von 30 bis 45 Tagen, aber auch bis zu 12 Monaten werden je nach Anbieter Rückzahlungsmodelle angeboten. Mit diesen Kleinkrediten bieten Banken und Kreditgeber Möglichkeiten an, die bei einem normalen Ratenkredit nicht gewährleistet werden können. So bieten diese Kleinkredite Antragstellern die Möglichkeit, finanzielle Engpässe kurzzeitig zu überbrücken oder gelegentlich einen extra benötigten Geldbetrag zu erhalten. Und das auch in schwierigen Lebenssituationen, wie finanziero.de auflistet. Mit den unterschiedlichen Angeboten von Kleinkrediten in der Form von Kurzzeitkrediten oder auch Mikrokrediten unterscheiden sich verständlicherweise die Höhe der Darlehenssumme und die Laufzeit der Rückzahlung.

Höhe der Kreditsumme bei Kleinkrediten

Der Unterschied von Kleinkrediten zu normalen Ratenkrediten bewegt sich in der Kreditsumme und den kurzen bis sehr kurzen Laufzeiten. Je nach Anbieter unterscheiden sich die Summen der ausgezahlten Kreditbeträge. Beginnend von einem Betrag über 500 Euro für Erstkunden, bis hin zu maximal 3000 Euro können Kunden ihren Antrag stellen. Die kurzen Laufzeiten zur Rückzahlung bewegen sich bei Kleinkrediten hier bei nicht ungewöhnlichen 30 bis 45 Tagen für sogenannte Mini- aber auch Kurzzeitkredite, Kleinkredite hingegen haben Rückzahlungsmöglichkeiten von bis zu 12 Monaten. Mit den vielen unterschiedlichen Angeboten hat der Kunde die Wahl aus mehreren Kreditgebern den geeigneten für sein Anliegen zu finden. Mit etwas Recherche und ein wenig Zeit lassen sich auch Kreditanbieter herausfiltern, welche Kleinkredite mit einer Null-Prozent-Finanzierung anbieten. Hier hängen aber auch Faktoren, wie die Höhe der beantragten Summe und die Dauer der Laufzeit von den Zahlungsmodalitäten ab.

Laufzeit von Kleinkrediten

Mit einer kleinen überschaubaren Kreditsumme und den Laufzeitmodellen von Rückzahlungen im Bereich von 4 Wochen bis zu 12 Monaten, dienen Kleinkredite dem Antragsteller als Lösung bei finanziellen Engpässen oder für eine kleinere Anschaffung. Je nach Art des Kleinkredits, wie Mini- oder Kurzzeitkredit, werden die Laufzeiten dem bewilligten Betrag angeglichen. So sind Kurzzeitkredite unter dem Aspekt zu verstehen, dass Kunden sich für einen kurzen Zeitraum, hier meist mit einer Laufzeit von maximal 30 Tagen eine kleine Summe Geld leihen. Ein Anbieter hierfür wäre zum Beispiel vexcash.com.

Verwendungsmöglichkeiten von Kleinkrediten

Ein Kleinkredit ist wie ein normaler Ratenkredit nicht zweckgebunden. Das heißt, dass der Antragsteller selbst entscheidet, wie er über das bewilligte Kleindarlehen verfügen möchte. Für den kurzfristigen Gebrauch von Bargeld, zum Beispiel für die jährliche Betriebskostenabrechnung oder die Reparatur des eigenen Autos, ist der Kleinkredit mit seinen günstigen Zinsen und der kurzen Laufzeit eine einfache und auch schnelle Lösung. Aber auch das Angebot in Elektromärkten für den Erwerb eines Flachbildfernsehers oder eines Kaffeeautomaten ist durch die begrenzte Summe ein sogenannter Kleinkredit, hier jedoch mit anderen Zahlungsmodalitäten, die in Form eines Ratenkaufs zu finden sind.

Komplette freie Verfügung

Ohne Wenn und Aber ist jeder Kleinkredit, egal in welcher Höhe und bei welchem Anbieter zur freien Verfügung und nicht zweckgebunden. Somit steht der Anschaffung einer neuen Waschmaschine aber auch der Begleichung der Stromendabrechnung nichts mehr im Weg. Aber nicht nur dringende Rechnungen oder Reparaturen gehören in die Kategorie freie Verwendung, jegliche Wünsche und Möglichkeiten obliegen hier der freien Entscheidung des Kunden. Dennoch sollte bemerkt und die Empfehlung gegeben werden, dass der Kleinkredit nicht den Zweck des täglichen Lebens abdecken sollte, lediglich im Notfall kann der Betrag für Konsumzwecke genutzt werden.

Die Konditionen eines Kleinkredites

Die Voraussetzungen, um einen Kleinkredit zu beantragen unterscheiden sich durchaus von normalen Ratenkrediten. Da die Auszahlungssumme ein bestimmtes Limit nicht überschreitet und die Raten sowie die Laufzeit überschaubar ist, benötigt der Kunde hier lediglich einen gültigen Personalausweis, einen Einkommensnachweis, sowie, je nach Anbieter, hin und wieder ein bis zwei aktuelle Kontoauszüge. Nach Prüfung aller Unterlagen erfolgt vom Anbieter die Bonitätsprüfung, welche nicht zwingend ausschlaggebend für die Kreditvergabe sein muss, diese aber beeinflussen kann. Grundsätzlich ist ein Mindestalter von 18 Jahren Voraussetzung und ein regelmäßiges Einkommen muss vorhanden sein, um die Rückzahlungsmodalitäten zu gewährleisten. Ein konkretes Höchstalter ist nicht festgelegt und wird von den Anbietern individuell entschieden.

Zinsen eines Kleinkredites

Wie bei einem normalen Ratenkredit, so wird auch der Kleinkredit in vereinbarten Raten zurückgezahlt. Die monatliche Summe wird aus den Zinsen und der Rate ermittelt. Somit ist die monatliche Summe, bis auf die letzte Rate immer konstant. Es errechnet sich für das Kreditbeispiel von einer bewilligten Kreditsumme über 1000 Euro, eine monatliche Rate vom ersten bis 4. Monat von konstant 300 Euro, plus der fünften Rate, als sogenannte Schlussrate mit rund 79 Euro. Auf den Kleinkredit wurden nach der Rückzahlung dann insgesamt rund 279 Euro Zinsen gezahlt.

Kosten und andere Zusatzleistungen

Hat der Kunde einen seriösen Anbieter im Internet für sich gefunden, so kann er sicher sein, dass er für den Antrag und auch die Bearbeitung keine Kosten zu erwarten hat. Von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich jedoch sind hin und wieder Zusatzleistungen, die der Kunde zumindest in Erwägung ziehen sollte, um bei dem Ernstfall, die Rückzahlung nicht mehr bedienen zu können, diese Situation abzusichern. In den meisten Fällen wird das über eine sogenannte Restschuldversicherung angeboten, die in Fällen, wie Krankheit, Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit die Fortführung der Zahlung des Kredites gewährleistet. Ein wichtiger Aspekt hier, diese Zusatzversicherung ist nicht an eine Kreditzusage gebunden und obliegt jedem Kreditnehmer selbst.

Kleinkredit trotz bestehender Kredite

Konkrete Richtlinien wie viele Kredite ein Kunde beantragen kann, gibt es nicht. Vielmehr sind Gesichtspunkte, wie die Höhe der bestehenden Kredite mit den Zahlungsmodalitäten in das Verhältnis zum Einkommen und den monatlichen Raten zu setzen. Es ist durchaus üblich, dass Kunden in den verschiedensten Bereichen unterschiedliche, meist zweckgebundene Darlehen, wie zum Beispiel einen Autokredit bei einer Bank und ein Konsumkredit bei einem Einrichtungshaus haben, bei denen trotzdem die Voraussetzungen gegeben sind, einen Kleinkredit zusätzlich zu den bereits bestehenden Verpflichtungen zu erhalten. Die Voraussetzungen eines jeden Kreditantrages werden vom Anbieter über die sogenannte Bonitätsprüfungen bestimmt, um nicht nur sicherzugehen, dass eine monatliche Rückzahlung gewährleistet ist, sondern auch um den Kunden vor einer drohenden Verschuldung zu schützen.

Rückzahlungsmodalitäten von Kleinkrediten

Auch ein Kleinkredit ist ein ganz normaler Ratenkredit. Durch seine begrenzte Summe und der niedrigen Laufzeit sowie den günstigen Zinsen, bleiben die Raten gering und überschaubar, sofern ein Ratenplan vereinbart wurde. Mit den bereits im Vorfeld bekannten gleichbleibenden monatlichen Raten behält der Kunde immer den Überblick über seine finanzielle Situation. Die Fälligkeit der Zahlungen wird dabei individuell mit dem Kreditgeber vereinbart und enthält neben dem Tag der monatlichen Ratenzahlung, ebenso Hinweise auf Sonderzahlungen, falls der Kunde während der Laufzeit die Möglichkeit hat, diese durch Zusatzzahlungen zu kürzen. Auch besteht die Möglichkeit, einen Kredit vor Ablauf der Laufzeit zu begleichen. Mit dem Wegfall der restlichen monatlichen Zinsen entsteht dem Kreditnehmer hier lediglich eine sogenannte Abschlussgebühr für die Neuberechnung der kompletten Endsumme. Auch sind Vertragspunkte festgehalten, welche unvorhergesehene Schwierigkeiten des Kreditnehmers regelt beziehungsweise dessen Handlungsweise vorschreibt.

Die Ratenpause

Eine Ratenpause kann viele Gründe haben und ist für Kunden das eine oder andere Mal sinnvoll und notwendig. Zu beachten sind hier allerdings immer die Geschäftsbedingungen des Anbieters bezüglich der Ratenpause und sollten auch nicht ohne Information und Zustimmung durch diesen vollzogen werden. Die Voraussetzungen für diese sogenannte Stundung sind immer die, dass der Kreditnehmer mindestens sechs Monate termingerecht seiner Kreditvereinbarung nachgekommen ist. In der Regel wird die Ratenpause für einen kompletten Monat gewährleistet und am Ende der Laufzeit dran gehängt, womit sich das Kreditende lediglich um einen Monat nach hinten verschiebt.

Aussetzen einer Rate

Mit der Bewilligung eines Kleinkredites verpflichtet sich der Kunde zur regelmäßigen Zahlung seiner monatlichen Raten. Aber auch hier kann es hin und wieder zu finanziellen Notsituationen kommen. Das Aussetzen einer Rate sollte nie vom Kreditnehmer einfach vollzogen, sondern immer mit dem Kreditgeber abgesprochen werden, sogleich bei den heutigen Anbietern die vertragliche Möglichkeit besteht, unter gewissen Voraussetzungen mit einer monatlichen Zahlung zu pausieren.

Folgen des Zahlungsverzugs

Bei Kreditnehmern, die in einen Zahlungsverzug geraten, hat sich überwiegend die finanzielle Situation negativ verändert. Die Folge daraus, die monatlichen vereinbarten Raten können nicht mehr getragen werden. Mit diesem Wissen sollten sich Kunden rechtzeitig an den Anbieter wenden, um hier eine gute Lösung für beide Geschäftspartner zu erreichen. Zahlt der Kreditnehmer ohne Information seine Raten nicht mehr, hat das durchaus nicht nur Konsequenzen für den Kreditgeber, in dem dieser die Kreditschulden nicht mehr zurückbekommt, sondern auch für den Kunden, auf den dann mit Mahnungen, eingeleitetem Mahnverfahren, bis hin zur möglichen Vollstreckung, weitere Kosten die finanzielle Situation beeinträchtigen.

Kleinkredit beantragen – kurz erklärt

Mit der Möglichkeit einen Kredit nicht nur bei seiner Hausbank zu beantragen, wenden sich viele Kunden an das Internet. Nicht nur der Bequemlichkeit geschuldet, lassen sich hier die Daten und Merkmale schneller verarbeiten, auch die unterschiedlichen und vielen Anbieter verheißen eine ausgiebige und differenzierbare Auswahl. Doch Vorsicht! Vor der Auswahl eines geeigneten Kreditgebers steht immer der Vergleich, welcher auf den unterschiedlichsten Portalen übersichtlich und kostenlos jedem User zur Verfügung gestellt wird. Mit vorgefertigten Kreditformularen füllt der Kunde alle notwendigen Felder aus, genau so, wie bei dem Kreditantrag einer Hausbank. Mit den wichtigen Informationen über das Alter, dem Arbeitsverhältnis und daraus resultierendem Einkommen, werden die Angaben noch auf Bonität und Schufa-Einträge geprüft. Je nach Anbieter kann diese Prüfung Minuten aber durchaus auch ein bis zwei Tage dauern. Nach einer positiven Entscheidung kommt es dann für den Kunden zum regulären Kreditvertrag, welcher entweder per E-Mail selbst ausgedruckt werden kann oder aber per Post gesendet wird.

Von der Handy-App zum Kleinkredit

Dank modernster Technik verzeichnen Anbieter von Kleinkrediten die Zunahme von Anträgen aus der mobilen Version, zum Beispiel über das Tablet. Noch nicht jeder Kreditgeber eröffnet die Möglichkeit über das Handy per App auf diese Weise zurückzugreifen, jedoch laufen hier die Vorbereitungen auf Hochtour. Mit sogenannten Finanzierungs- und Kredit-Apps soll es nun jedem Kunden möglich sein aus allen Lebensbereichen sofort und schnell einen Kredit zu beantragen.

Nach dem Antrag die Bearbeitung

Mit dem Ausfüllen des online Antrags eines Kleinkredites ist es auch hier noch nicht ganz getan, auch wenn der Vorgang generell sehr schnell und einfach zu Händeln ist. Auch in diesem Fall erwartet der Kreditgeber nachweisliche Unterlagen, wie die Kopie des Personalausweises, Nachweise über das angegebene Einkommen sowie aktuelle Kontoauszüge, um die Angaben der Kunden zu bestätigen. In vielen Fällen bieten Kreditgeber die Möglichkeit an, diese Unterlagen einzuscannen und per E-Mail an den entsprechenden Sachbearbeiter zu senden. Für Kreditnehmer, die diese Möglichkeit nicht haben, bleibt immer noch der Postweg, der lediglich die Zeit der Kreditbearbeitung etwas verlängert.

Dauer der Bearbeitung

Das online Ausfüllen des Formulars für einen Kleinkredit sowie die Darreichung der erforderlichen Nachweise und Unterlagen ist Aufgabe des Kreditantragstellers. Danach obliegt die Prüfung einem sogenannten Sachbearbeiter, der die Daten in einer Kundendatei aufnimmt, die Unterlagen prüft und wie in jedem Fall die Bonitätsprüfung und Schufa-Abfrage durchführt. Dank modernster Technik dauert dieser Vorgang mitunter Minuten bis maximal 2 Tage, bis der Kunde zumindest einen vorläufigen positiven Bescheid erhält oder aber abgelehnt werden muss. Auch richtet sich die Dauer der Bearbeitung natürlich nach der Höhe der Kreditsumme, welche bei einem Kleinkredit hier nun einen Tag nicht überschreitet. Bei Sofort- oder Eilkrediten ist die Sachlage ein bisschen anders und kann in der Regel bis zur Auszahlung einer bewilligten Kreditsumme lediglich 24 Stunden betragen. Das bedeutet jedoch für Kunden, aufgrund der speziellen Form eine zusätzliche Gebühr, die der Kreditgeber dem Kunden in Rechnung stellt.

Alternativen zum Kleinkredit

Es gibt natürlich auch andere Wege, einen finanziellen Engpass zu bewältigen. Wer keinen Kredit aufnehmen möchte oder seine finanzielle Situation so gut kennt, dass feststeht, die Bonität ist nicht gegeben, dem stehen mehr als nur eine Alternative zur Verfügung. Ob diese in den Konditionen nun günstiger ausfallen oder aber sogar besser sind, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen. Beispielerläuterungen dafür folgen in den Unterpunkten.

Familie und Freunde fragen

Auch wenn man sagt, bei Geld hört die Freundschaft auf, besteht die Möglichkeit bei einem zeitlich begrenzten finanziellen Engpass die Familie oder Freunde um die erforderliche Summe zu bitten. Mit den eigenst festgelegten Rückzahlungsmodalitäten und dem familiären beziehungsweise freundschaftlichen Bonus sind hier die Zinsen sicher gleich bei null.

Dispo statt Kleinkredit

Jeder der ein Girokonto besitzt, erhält je nach Einkommen auch das eine oder andere Angebot, das eigene Konto kontrolliert zu überziehen. Das nennt sich Dispositionskredit, oder kurz Dispo. Mit einer Möglichkeit, diesen bei der Bank einzurichten, um Engpässe aufzufangen, hat allerdings den Nachteil, dass hier die Zinsen deutlich höher liegen, als bei einem Kleinkredit. Auch birgt der Dispokredit die Möglichkeit einer, wenn auch kleiner, Schuldenspirale, da die Überziehungszinsen bis zum vereinbarten Dispositionsbetrag sowie der Zinsen bei einer gewährten Überziehung desselben nicht unerheblich sind und der komplett überzogene Betrag nach dem Geldeingang eingezogen wird und diese Summe dann wiederum am Gehalt fehlt.

Kleinkredit gegen Kreditkarte

Eine weitere Alternative zu der Beantragung eines Kleinkredites beinhaltet eine Kreditkarte, welche der Kunde entweder bei seiner Hausbank oder aber separat bei einem online Anbieter beantragen kann. Auch hier sind Aspekte, wie die Höhe der erforderlichen Summe, aber auch die Konditionen der Kreditkarte zu beachten. Beinahe ähnlich dem Dispokredit, fallen bei der Nutzung der Kreditkarte Zinsen an, welche sich mitunter nicht unerheblich auf Zusatzkosten auswirken. Zuzüglich zu diesen Aspekten, verlangen Anbieter von Kreditkarten unter anderem auch eine sogenannte Jahresgebühr, welche dem Kunden hier wiederum zusätzliche Ausgaben bescheren, die er allerdings verhindern will.

Vereinbarung von Ratenzahlungen statt Kredit

Bewegt sich eine zusätzliche Geldsumme im Rahmen eines Erwerbs von Sachgütern, welches vom eigenen Geld nicht möglich ist, besteht hier für Kunden meist generell die Möglichkeit mit dem Anbieter eine Ratenzahlung zu vereinbaren, welche einem Kredit sehr nahe kommt. Auch hier werden sehr gute Laufzeiten und Konditionen für den Kunden bereitgestellt. Ein Tipp wäre das Angebot der null Prozent Finanzierung, welche dem Kunden hier finanziell zugute kommt. Jedoch stehen Zusatzkosten, wie Ratenaufschläge zusätzlich zu Buche. Auch ist bei einem Ratenkauf Vorsicht geboten, da bereits ein Zahlungsverzug der Raten sich schlecht auf die zukünftige Bonität auswirken kann.

Kredite von Privatanbietern

Schon seit Längerem bietet das Internet den Kunden Kredite von Privatpersonen an. Diese von Mensch-zu-Mensch-Kredite haben gegenüber der Hausbank nicht nur einen Zinsvorteil, auch die gesamten Konditionen gestalten sich weitaus günstiger. Weit ab der vorgegebenen Bürokratie, einigen sich Kunde und Kreditgeber hier untereinander über Zinsen und eventuelle Zusatzkosten. Dennoch sei zu bemerken, dass auch bei der Kreditvergabe durch Privatpersonen, die Bonität Voraussetzung ist. Mit Möglichkeiten der Kreditsummen von 500 Euro bis zu 50.000 Euro sind nicht nur kleine Kreditraten, lange Laufzeiten und Rückzahlungsmodalitäten frei verhandelbar, auch eine vorzeitige Rückzahlung, sowie Sondertilgungen stellen Banken, welche gewerblich handeln, in Sachen Kreditvergabe hier in den Schatten.

Fazit

Schlussendlich hat jeder Kunde die Möglichkeit bei einem Anbieter, sei es nun im privaten aber auch gewerblichen Sektor einen Kleinkredit für eigene Zwecke zu beantragen. Hinsichtlich der beschriebenen Merkmale und Informationen stellt jeder Kunde für sich fest, welche finanziellen Mittel ihm zur Rückzahlung zu Verfügung stehen und welcher erforderliche Geldbetrag für sein Anliegen nötig ist. Die Angebote von Kleinkrediten im Internet hinterlassen in den Konditionen der Zinsen und Zusatzgebühren immer einen besseren und günstigeren Eindruck, als Ratenkredite bei der Hausbank. Alternativen zu diesem Kredit sind von unterschiedlichen Aspekten abhängig und können durch verschiedene Möglichkeiten von jedem Kunden selbst erörtert werden.

Inhaltsverzeichnis

Minikredit24.net verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen